DIRK STETTNER, CDU
VIEL WEIßENSEE UND BLANKENBURG
Themen - Weißensee
Chaos an den OSZ Marcel-Breuer und Martin-Wagner- Schulen in Weißensee

Das SPD geführte Bildungsressort von Frau Scheeres zeigt abermals eine völlig verfehlte Informationspolitik. Hintergrund: Die Martin-Wagner-Schule​ sollte zugunsten der angrenzenden Marcel-Breuer-Schule (OSZ Holztechnik)​ verlagert werden.

Am Dienstag fand unser zweites Kiezfest an der Buschallee neben Edeka statt.
Wieder gab es intensive Diskussionen mit Bürgerinnen und Bürgern.

Gestern fand unser erstes Kiezfest von insgesamt sechs Kiezfesten statt.
Auf dem Pasedagplatz in Weißensee haben die Bürgerinnen und Bürger gesagt, was ihnen am Herzen liegt.

22.08.2016 Schwimmbad-Neubau
Das Sommerbad Pankow wird um ein Schwimmbad-Neubau erweitert. Das Projekt wird mit 30 Mio. Euro aus dem SIWA-Fond unterstützt und durch die Berliner Bäderbetriebe umgesetzt. Senator Henkel hat sich bei der Open-Air-Ausstellung die Modelle von Architekturstudenten der TU Braunschweig präsentieren lassen und zeigte sich sehr beeindruckt.  Ein gemeinsamer Erfolg der Berliner Regierung und ein tolles Ergebnis für Pankow und damit auch für Weißensee. Glückwunsch auch an Herrn Dr. Gottfried Ludewig, der sich als Mitglied im Ausschuss für Sport für das Projekt eingesetzt hat!










(Auszug aus unserer aktuellen Kiezzeitung)




Die „Verkehrslenkung Berlin“ (VLB) funktioniert leider nicht: Dies wird exemplarisch deutlich an meinem schon Don Quichotte-mäßig anmutenden Versuch, eine profane Ampel an der Rennbahnstraße Ecke Gustav- Adolf- Straße aufstellen zu lassen.



CR_LVS_Blumenfest_WE4

"Freizeit: Weißensee feiert vom 15. bis 17. Juli sein Blumenfest.

Vom Freitag, den 15. bis zum Sonntag, den 17. Juli findet das Weißenseer Blumenfest statt. Der gemeinnützige „Verein für Weißensee“ veranstaltet dieses große Fest zum achten Mal. Das Abendblatt sprach mit Vereinschef Dirk Stettner."

Baustellensituation Pankow – Wo baut es denn, wo staut es denn?Berlin ist ein Magnet, der jedes Jahr viele Neuberliner anzieht. Unser Bezirk Pankow ist ganz besonders beliebt. Das spricht für Berlin und für Pankow. Ich erinnere mich noch gut an Zeiten, in denen die Finanzdecke immer zu dünn war, wir immer nur darüber gesprochen haben, dass gespart werden muss – bis es quietschte.

Heute investieren wir wieder kräftig, bauen und sanieren. Das ist schön, macht deutlich mehr Spaß als immer nur zu quietschen – eine Interessenabwägung ist es aber immer auch. Nicht alles geht gleichzeitig und wo neu gebaut wird, entstehen während der Bauphase Belastungen / Einschränkungen.



Ehemaliges Kreiskulturhaus – wann passiert endlich etwas?Seit nunmehr zehn Jahren versucht die Linken–Stadträtin zusammen mit der bezirklichen rot-grünen Mehrheit unser schönes Kreiskulturhaus Weißensee, direkt am Park zum Weißen See gelegen, wieder zu nutzen. Acht Jahre des Nichtstuns. Acht Jahre Stillstand. Rund herum entwickelt sich Weißensee großartig, doch an dieser prominenten Stelle, an der der Bezirk verantwortlich ist: Nichts.