DIRK STETTNER, CDU
VIEL WEIßENSEE UND BLANKENBURG
Themen
Berlin allgemein | Blankenburg | Weißensee
17.06.2014, 10:20 Uhr | Dirk Stettner
Besuch der Botschaft der Republik Chile
SV Blau Gelb tritt am 5. Juli für Chile an.
„Meiner Meinung nach ist Müller der beste Spieler Deutschlands. Sein schnelles Spiel ist gut für die deutsche Mannschaft.“ Wie recht Francisco Javier Mackenney Palamara, III. Staatssekretär der Botschaft der Republik Chile, haben sollte, bewies sich erst einige Stunden nach dem Botschaftsbesuch der Kindermannschaft des SV Blau Gelb im WM Spiel Deutschland – Portugal (4:0).
Gruppenbild
Berlin - Enthusiastisch „Chile Chile“ rufend kamen die Kinder des SV Blau Gelb am 16. Juni 2014 auf die Chilenische Botschaft zu, voller Wissensdrang und Fragen. Und zu Chile gab es viel zu erfahren:
4 Klimazonen gibt es, viele deutsche Schulen und alte indigene Völker. Pinguine in Patagonien und die Atacamawüste im Norden und natürlich Fußball!

Die Chilenen sind mindestens so fußballverrückt wie die Deutschen, da gab es viel zu besprechen. Warum ist der Chilenische Nationaltrainer Jorge Sampaoli ein Argentiner und wie wird die La Roja gegen die deutsche Nationalelf in dieser WM abschneiden? Ausgestattet mit Kamera und Mikrofon konnten die Kinder als Kinderreporter ihre Fragen los werden, erst etwas schüchtern, später kaum noch zu bremsen.

Am 5. Juli werden wir im Rahmen des Interkulturellen Sportfestes die Botschaftsbesuche auswerten, die Kinder werden sich gegenseitig interviewen und so erfahren, wie es denn in den anderen Botschaften war.
Das Interkulturelle Sportfest wird veranstaltet vom Verein für Weißensee e.V. und dem SV Blau Gelb und gefördert durch das Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ mit dem Lokalen Aktionsplan (LAP) Weißensee.
aktualisiert von Franziska Reggentin, 14.04.2016, 12:36 Uhr